Klang des Lichts – Yukata

Klang des Lichts

Schon ein bisschen her, aber auch diese Bilder sollten gezeigt werden! Im April hatte ich ein spontanes Shooting mit Thomas, dem Fotografen mit dem schönen Fotografentitel „Klang des Lichts„.

Da ich leider kein Hasenkostüm hatte oder sonst ein Kigurumi  haben wir uns dazu entschlossen, dass ich meinen Yukata ausführen sollte. Es war noch recht kühl, weswegen ich noch einen meiner Haoris (die ich leider verkauft habe…) anzuziehen. Daher passt es nicht so ganz~ denn normal werden Yukatas im Sommer getragen und daher werden auch keine Tabi (Socken) und Haori (Kimono-Jacke) getragen. Aber unter den gegebenen Umständen, nämlich des Nicht-habens eines Kimonos, musste eben genannte Kombination herhalten.

Das Haar-Accessoire hab ich selbst gemacht.

Wie lange ich fürs anziehen gebraucht habe? Lange. Auch wenn ich den Yukata schon ein paar mal getragen habe… Ich brauch noch immer mehr als eine Stunde um ihn anzulegen. Ich hab diesen übrigens aus meiner Japanreise von Yumeyakata! Von denen ich euch schon im Day five berichtet habe. (Und außerdem sind sie mittlerweile Partner von mir geworden!)

Es waren noch so viel mehr Fotos, weil wir total Spaß hatten! Hier habt ihr eine Auswahl mit einigen mit Vorher- und Nachher-Bildern.

Bis dann!

Eure Shizuka 静

 

Vorheriger ArtikelJapan 2014 – Day ten
Nächster ArtikelJapan 2014 – Day eleven

Related Stories

Discover

Japan 2014 – Day fourteen

Tag 14 Zwei Wochen waren wir schon in Japan! Und seit ein paar Tagen erst...

NMNL Box October 2018

NMNL Oktober 2018 Also eigentlich wollte ich ja aufhören Reviews zu schreiben. Ich wollte auch...

NMNL Box July 2018

NMNL - No Make No Life Mit diesem Slogan wirbt das Unternehmen Tokyo Treat Group...

Travel: Schweiz

Schweiz Naja eigentlich müsste der Titel „Travel: Schweiz, Österreich, Liechtenstein & Deutschland“ heißen. Denn in...

Scotland – Day three (Part 2)

Entgegen allen Erwartungen hielt das schöne Wetter auf unserer Isle of Skye Tour an. Von unserem letzten Stop, Kyleakin, ging es weiter an der Küste entlang, immer weiter in den Norden der Insel. Ein malerischer Ort nach dem anderen sollte sich uns offenbaren, außerdem entdeckten wir Drambuie für uns!

Japan 2014 – Day four (Part 2)

Tag 4.2 Endlich habe ich Zeit um den Diary-Eintrag zu schreiben! Die letzten Tage waren...

Comments

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here