Home / Review / Review: Lush – Frankfurt Skyline Plaza

Review: Lush – Frankfurt Skyline Plaza

Lush – Frankfurt Skyline Plaza

Ein weiteres Shop Review. Diesmal: Lush im Skyline Plaza! Hat denn schon jemand von euch von Lush Fresh Handmade Cosmetics gehört? Ja? Nein? Über Instagram oder andere Blogs vielleicht? Dass ihr es nicht kennt liegt möglicherweise daran, dass Lush keine Werbung kauft und daher nicht ganz so bekannt ist, obwohl es das Unternehmen im Mai 20 Jahre alt wird. Lush wurde in England gegründet und hat mittlerweile fast überall auf der Welt Shops. In Deutschland gibt es Lush seit 15 Jahren. So langsam etabliert sich Lush sogar in Japan. Mir wurde gesagt, dass jedes Land auch eigene spezielle Produkte hat (diese werden nicht außerhalb des Gebiets verschifft, weil Lush gegen einen unnötigen CO2 Ausstoß ist. Allerdings werden die Bestseller zeitweise in die allgemeine Linie von Lush integriert.) Die Sakura Badekugel hat es sogar in die Linie geschafft, sodass ihr den Sakura Geruch auch in Deutschland in eurem Bad genießen könnt. AUßERDEM: Die Waschknete „FUN“ ist ein Charityprojekt für Japan! Durch den Kauf der Waschknete spendet ihr 12 ct an gemeinnützige Projekte für Kinder die in den Gebieten leben, die von der Nuklearkatastrophe zu leiden haben. Erfahrt mehr.

Wie ich auf Lush aufmerksam geworden bin? Eine Freundin arbeitet dort und brachte mir mal Tester mit und ich war sofort begeistert! Und wenn ihr die ganze Geschichte gelesen habt, dann werdet ihr das mit Sicherheit auch!

Durch die gelbe Lush Tüte kam ich auf die Idee nachzufragen ob ich Lush für meinen Blog näher unter die Lupe nehmen kann. Leider hab ich keine Tüte mehr um sie euch zu zeigen, aber darauf stand:

Yellow Bag ask:

Is there LIFE after LUSH?

Compost

If you´ve got a garden, stick it on the compost heap.
If you haven´t, stick it on someone else´s.
(Please ask permission first.)

Natürlich mit kleinen Zeichnungen neben dran. Ich fand das super und musste sie einfach fragen! Zu meiner Überraschung gab es direkt ein super freundliches JA! Bei Lush duzt man sich übrigens. Und zwar zu jedem!

Lush Virgins

IMG_3984Wie ihr vielleicht auf Facebook schon mitbekommen habt, hatten Sakura und ich letzten Samstag (07.03.2015) im Lush Frankfurt Skyline Plaza einen Termin mit Mary, der Shop Managerin. Wir waren etwas früh dran und Jule sagte uns, dass Mary sich noch schnell die Nase pudern gegangen war. Das hat sofort das Eis gebrochen und wir ahnten, dass das Team uns sympathisch werden würde. Wir bekamen erstmal leckeren Apfel-Zimt-Tee und sahen uns ein paar Youtube Videos zu Lush an, da Rachel noch nicht da war und der Shop etwas unterbesetzt war. Echt interessant was es dort zu sehen gab! Sakura und ich konnten uns nicht wirklich vorstellen was Mary meinte als sie sagte: Die Lush Fabrik ist eigentlich eine große Küche. – Eine große Küche mit motivierten, sympathischen und vor allen glücklichen Köchen! Für Sakura und mich sah es aber eher aus wie eine Bäckerei. Wenn man in den Laden reingeht will man sofort in alles reinbeißen weil es so süß und lecker aussieht! Sakura hatte vor unserem Besuch bei Lush noch nie wirklich was davon gehört. Wir waren echte Lush Neulinge und Mary hat sich viel Zeit genommen um uns alles genau zu erklären! Sie weiß echt ne Menge und ihr macht es so viel Spaß – sehr ansteckend!

 

Spielen mit Lush Produkten

Ja, ganz recht. Mary nannte es spielen. Und es hat wirklich wirklich viel Spaß gemacht!

Als erstes nahmen wir uns die Seifentheke vor. Seifentheke? Nicht Käsetheke? Aufgebaut war sie jedenfalls wie eine bunte wohlriechende Käsetheke, aber es handelte sich da um viele verschiedene Sorten von Seifen. Um das Bild einer Käsetheke zu komplettieren: Wir durften unsere eigene Seife schneiden! Wie das aussah? Na wie beim Käseschneiden! Genauso gilt der Grundsatz: „Darf es auch ein bisschen mehr sein?“ Die Seife wird per 100 Gramm verkauft und die Lushetten (so nennen sich die Mitarbeiter liebevoll) schneiden die Seife nach Gefühl – wie beim Käse.

Es gibt sogar Seife mit Glitzer! Und das Tollste an dem Glitzer war nicht, dass es funkelte! Sondern, dass es nicht aus Plastik besteht sondern aus abbaubaren Umweltfreundlichen Komponenten wie Agaröl, Mineralpigmenten und Meeresalgen. Darauf hat sich Lush ein Patent ausstellen lassen um zu verhindern, dass andere Firmen die Formel nutzen um Geld zu machen DENN Lush verschenkt die Formel an alle Firmen die diese haben wollen und auf umweltfreundliches Glitzer umsteigen wollen. Wunderbar oder?

Außerdem sind alle Lush-Seifen Palmölfrei – um die Regenwälder zu schützen. Die Formen der Seife hat ihren Ursprung aus Blumenkästen und Katzenklos. Saubere natürlich!

Probiert auch unbedingt die Badekugeln aus. Sprecht eine Lushetta an und fragt sie mal wie das so wirkt und aussieht und riecht – sie wird ein bisschen mit euch planschen. Wir haben die Badebombe Hoppity Poppity ausprobiert um zu hören wie der kleine Hase seine Möhren frisst. Ein Video haben wir dazu natürlich auch. (Horray! Prämiere zum ersten Blog-Video! Ignoriert unsere Stimmen…)

Gorillas die Parfüm benutzen?

Weiter ging es zu den Parfüms. Mary sagte: „Fragt mich nicht warum das Gorilla Perfume heißt.“ Also taten wir das auch nicht. Übrigens stellen Gorilla Parfume die Verpackung der Lush Duft Kreationen her. Jeder einzelne Duft hat seine eigene Geschichte. (Psst – Sakura gefällt „Death and Decay“, woran wir vor Releas schnuppern durften, am besten. Der Vater des Lushgründers ist vor kurzem verstorben und er hat diesen Duft in Erinnerung an seinen Vater kreiert. Wundervoller Duft, der zugleich nostalgisch und aufbauend ist. Er beinhaltet Ylang Ylang, Tonka, Rose und Jasmin und ist mittlerweile erhältlich. TESTEN!)

Einige Düfte sind sehr gewöhnungsbedürftig, aber interessant. „Breath of God“ zum Beispiel riecht bei jedem Menschen anders. Bei Mary roch er leicht nach Melone, bei Sakura… sehr sehr sehr herb und undefinierbar, bei mir hatte er einen süßlichen Unterton – wir waren erstaunt! Aber nichts für uns. Mir persönlich gefiel „Dirty“ und „Smugglers Soul“ am besten. Allerdings nicht für mich. Die Düfte passen eher zu Männern finde ich. „Dirty“ ist ein leichter und frischer Duft mit Sandelholz (ich liebe Sandelholz) und „Smugglers Soul“ ist herber, sandelholziger, entfaltet seinen wahren Duft aber erst nach einigen Minuten. Ich liebe sie beide und stelle mir „Dirty“ am Tag und „Smugglers Soul“ am Abend bei Männern vor. Ja… ich liebe diese Düfte wirklich…

Es gibt natürlich noch die anderen Düfte, aber der Beitrag wird sonst zu lang. Daher mach ich es kurz und erwähne, dass es die Düfte als normales Spray Parfüm, solid Parfume und Bodyspray gibt. Jedenfalls die meisten. Was ist Solid Parfume fragt ihr euch? Das ist das Parfüm in einer Dose, sieht aus wie Lippenbalsam riecht aber wie Parfüm. Einfach mit den Finger etwas herausstreichen und an die gewünschte Körperstelle schmieren. Schon duftet man. Vorteil: Man muss kein Flakon mit sich rumschleppen. Das Döschen ist klein, handlich und leicht.

Lippen und Zähne

Dass man Lippenbalsame „essen“ kann, kennen wir ja schon. Aber dass Lippenscrubbs nach Popcorn schmecken nicht, oder? Lush verkauft Lippenbalsame mit Farbe, die man sich auch auf die Wangen schmieren kann um ein bisschen Farbe auf die Bäckchen zu bekommen – zwei in eins + Geschmack. Die Lippensprubs sind toll! Direkt ausprobiert und probiert. Gesalzenes und gezuckertes Popcorn!

Lush hat auch Zahnpasta. In Pastillen Form! Wir hatten keine Zahnbürsten sonst hätte Mary eine Runde mit uns Zähne geputzt. Wirklich praktisch wenn man oft auf Reisen ist und keine Tuben mitnehmen will. Kommt mit auf meine nächste Japanreise!

Haare-, Gesichts- und Körperpflege

Uff! Da gibt es so viele Produkte! Über jedes einzelne wusste Mary aufs genaueste bescheid! Inhalt, wie es gewonnen wird – einfach alles. Um es kurz zu machen: Shampoo/Conditioner gibts in fester Form. Wie man das auf den Kopf bekommt? Nass machen, in den Händen verreiben und ab ins Haar. Übrigens riecht es so gut! Körperöl – gibts auch in fester Form! Sogar mit Glitzer, was aussieht wie dieses Bodysprayglitter für einen glamourösen Look. Sieh wunderschön aus und pflegt gleichzeitig. Und ist natürlich super einfach aufzutragen.

Lush hat für jede Haut eine Lösung. Trocken, gereizt, allergisch, fettig, egal was es ist. Lush hat etwas für euch. Ich benutze z. B. die „Dream Cream“ welche eigentlich eine Bodylotion ist für mein Gesicht. Wie ihr im vorigen Review schon gelesen habt, habe ich stellenweise sehr trockene Haut im Gesicht. Mit Dream Cream bekomm ich das super in den Griff!

Zusammenfassung

Kurz und prägnant aus der Lush Website:

– ist frisch und handgemacht mit frischem Obst, Gemüse und ätherischen Ölen

– ist frei von Tierversuchen, 100% vegetarisch, 100% palmölfreie Seifenbasis und 83% vegan

– ist zu ca. 38% unverpackt und der Rest in Recycling-Verpackung eingepackt

– ist zu ca. 60% ohne Konservierungsmittel
Bei uns gibt es also hochwertige und ökologisch anspruchsvolle Pflege von Kopf bis Fuß, diefröhlich aussieht, lecker duftet, definitiv pflegt und auf jeden Fall Spaß macht!

Von mir:

Bezaubernd. Sympathisch. Engagiert. Motiviert. Einfach super! Ich bin wirklich begeistert! Auch wenn die Produkte teuer erscheinen – viele davon sind so ergiebig, dass es sich rechnet! Die Qualität ist Top, die Philosophie noch besser!

Übrigens hat Lush nicht nur das „FUN“ Projekt um Kindern in Japan zu helfen, sondern auch ein Produkt, welches sich „New Charity Pot“ nennt. Eine Hand- und Körpercreme die konservierungsfrei ist! Der komplette Erlös kommt karitativen Organisationen, sozialen Verbänden oder allgemeinen inoffiziellen Hilfsgruppen zugute. (19 % Mehrwertsteuer bekommt der Staat.) Auf der Website für das Charity Programm könnt ihr sogar selbst vorschlagen welcher Verein die Spenden bekommen soll! Im Dezember 2014 hat Lush 4,3 Millionen Euro an spenden erhalten die sie verteilen konnten! Wunderbar! Ich hab gleich mitgemacht – ihr auch?

So! Das wars von mir und Lush! Besucht sie unbedingt!

Eure

Shizuka 静

 

Check Also

Review: Yakitori – Mokunensan Teil 1

Yakitori Seit Anfang April ist Yakitori nun ein Sponsor meines Blogs. Anfangs war mir Yakitori nur als …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*